Archiv - Aktuelles über die Tierseuchenkasse

Zahlen und Fakten aus der Tierseuchenkasse - Auszüge aus den Jahresberichten

Die Tierseuchenkasse (TSK) Brandenburg stellt Tierhaltern, Veterinärämtern und anderen Interessierten seit 2015 Auszüge aus ihren Jahresberichten online zur Verfügung und informiert über die Ergebnisse ihrer Arbeit und die erbrachten Leistungen für die Tierhalter.

Seit 2016 gehört die Tierseuchenkasse zur Abteilung Verbraucherschutz des neu gegründeten Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit. In dem Jahr verzeichneten alle Tierartenkassen - außer die Kasse Wildklauentiere - einen Rückgang der Tierzahlen. Ebenso sanken die Ausgaben für Beihilfen. Die Tierartenkassen Schaf und Ziege wurden zusammengelegt. Erstmalig wurde in der Geflügelkasse die Mindestrücklagenhöhe von 50 % erreicht. Entschädigungszahlungen waren durch BHV1- und Salmonellosegeschehen geprägt. Die Haushaltsrechnung der TSK des Jahres 2016 wurde vom LAVG geprüft und bestätigt.

Geprägt war das erste Halbjahr 2015 von Anpassungen der Beihilfen an neue EU-Vorgaben gemäß der VO(EU) 702/2014, auf Grund derer geplante Beihilfen gestrichen und andere geändert werden mussten. Tierhalter haben nunmehr vor Erhalt von Leistungen einen Beihilfeantrag (Generalantrag) zu stellen, der bei Fehlen auch zu Leistungsablehnungen führt.

Erstmals wurden alle Rinderbestände aus dem HIT übernommen. Bei Pferden änderte sich das Meldeverfahren. Verpflichtet sind jetzt Pensionsstallbetreiber, alle Tiere zu melden. Die TSK wurde Regionalstelle für die Stichtagsmeldung für Schwein, Schaf und Ziege im Land Brandenburg.
Seit Januar 2015 gehört Brandenburg zur „BHV1 – freien Region“.
Die Haushaltsrechnung der TSK des Jahres 2015 wurde vom LAVG geprüft und bestätigt.


25 Jahre Tierseuchenkasse
Forum „Tiergesundheit“ am 29.08.2018 in Cottbus


Anlässlich ihres 25-jährigen Bestehens lädt die Tierseuchenkasse Brandenburg zu ihrem 3. Forum Tiergesundheit ein. Die Einladung richtet sich an alle interessierten Tierhalter und Tierärzte. Im Vordergrund der diesjährigen Veranstaltung steht das Thema „Vorsorge im Tierseuchenfall“.
Veranstaltungsort ist das Radisson Blu Hotel in Cottbus, Vetschauer Str. 12, direkt gegenüber dem Hauptbahnhof Cottbus.

Das Forum wird mit 3 (drei) Fortbildungsstunden von der Landestierärztekammer Brandenburg anerkannt. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten ein Teilnahmezertifikat.
Weitere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie in der beigefügten Einladung.


Versand der Beitragsbescheide 2018

Die Tierseuchenkasse hat am Freitag, den 09.03.2018 die Beitragsbescheide 2018 an alle Tierhalter versandt.

Nach Eingang der Bescheide sollten Sie die Zahlung Ihrer Beiträge innerhalb der einmonatigen Zahlfrist veranlassen.

Mit der fristgerechten Zahlung schaffen Sie eine wichtige Voraussetzung, um Entschädigungen und Beihilfen für Ihre Tiere von der Tierseuchenkasse erhalten zu können.

Die Tierhalter, welche den elektronischen Versand gewählt haben, erhielten am 09.03.2018 eine Informations-Mail mit dem Hinweis, dass der Beitragsbescheid 2018 in Ihrem elektronischen Postfach bereit liegt. Sehen Sie bitte auch einige Tage nach dem 09.03.2018 in Ihrem Spam-Ordner nach, falls unsere E-Mail automatisch dorthin verschoben wurde.

Auch alle anderen Tierhalter haben ab dem 09.03.2018 die Möglichkeit, Ihren Beitragsbescheid 2018 in Ihrem elektronischen Postfach unter TSK-online einzusehen.


Ab 2018 neue Regelung zum Transport von Tierkörpern zur Untersuchung im Landeslabor

Ab 01. Januar 2018 ändert sich die Verfahrensweise des Transportes von Tierkörpern von verendeten oder getöteten Tieren zur pathologisch-anatomischen Untersuchung in das Landeslabor Berlin-Brandenburg (LLBB). Der Transport kann dann über die Firma SecAnim GmbH angefordert werden. Nähere Informationen zur geänderten Verfahrensweise finden Sie im Merkblatt.


Stichtagsmeldung für Rinderhalter - zum 03.01.2018

Wichtiger Hinweis an alle Rinderhalter

Die Tierseuchenkasse beabsichtigt am 31.01.2018 die Anzahl der Rinder zum Stichtag 03.01.2018 aus der HIT-Datenbank zu übernehmen. Deshalb bitten wir Sie, Ihre Rinderdaten in der HIT-Datenbank nochmals zu prüfen und eventuelle notwendige Korrekturen vorzunehmen. Prüfen Sie bitte, ob alle Zu- und Abgänge z. B. Kalbungen, Umstellungen usw. vollständig gemeldet sind.


Ab 2018 neue Regelung zum Transport von Tierkörpern zur Untersuchung im Landeslabor

Ab 01. Januar 2018 ändert sich die Verfahrensweise des Transportes von Tierkörpern von verendeten oder getöteten Tieren zur pathologisch-anatomischen Untersuchung in das Landeslabor Berlin-Brandenburg (LLBB). Der Transport kann dann über die Firma SecAnim GmbH angefordert werden. Nähere Informationen zur geänderten Verfahrensweise finden Sie im Merkblatt.


Stichtagsmeldung zum 03.01.2018 - Meldebogenversand dazu erfolgt am 28.12.2017 / Hinweise zum Ausfüllen

Bald ist es wieder soweit- die Tierseuchenkasse Brandenburg versendet die Meldebögen am 28.12.2017 an die Tierhalter im Land. Tragen Sie bitte Ihren Tierbestand zum Stichtag, den 03.01.2018, in den Meldebogen ein und senden diesen bis zum 15.01.2018 an die Tierseuchenkasse zurück. Beachten Sie bitte, dass der Meldebogen 2018 verändert wurde und beidseitig auszufüllen ist.

Einfach und schnell können Sie Ihre Meldung ab dem 28.12.2017 auch elektronisch erledigen. Gehen Sie dazu auf „ Login zur TSK-online“ auf dieser Seite, loggen sich mit der Tierseuchenkassennummer und dem Kennwort ein und gehen auf „Tierzahlmeldung“. Dann füllen Sie sogleich den Meldebogen aus und senden diesen ab. – Fertig!


Zweites Forum Tiergesundheit am 30.05.2017 in Neuruppin


Forum „Tiergesundheit“ am 30. Mai 2017 von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr in Neuruppin

Die Tierseuchenkasse Brandenburg führt ihr zweites Tiergesundheitsforum für Tierhalter und Tierärzte zu aktuellen Themen der Tierseuchenbekämpfung und zur Zusammenarbeit mit der Tierseuchenkasse Brandenburg durch.

Die Teilnehmer erhalten eine Teilnahmebestätigung. Die Veranstaltung wird von der Landestierärztekammer Brandenburg mit drei Fortbildungsstunden anerkannt.


Forum Tiergesundheit am 30.5.2017


Versand der Mahnungen für offene Beiträge

Am 05. Mai 2017 hat die Tierseuchenkasse Mahnungen an alle die Tierhalter versandt, die bis dahin Ihren Beitrag noch nicht entrichtet haben. Bitte zahlen Sie umgehend Ihren offenen Beitrag, da sonst die Vollstreckung eingeleitet werden muss. Dies ist dann mit weiteren Kosten verbunden.

Die fristgerechte Zahlung des Beitrages ist eine wichtige Voraussetzung, um Entschädigungen und Beihilfen von der Tierseuchenkasse erhalten zu können.



Versand der Beitragsbescheide 2017

Die Tierseuchenkasse wird voraussichtlich am Dienstag, den 07.03.2017 die Beitragsbescheide 2017 an alle Tierhalter versenden.

Nach Eingang der Bescheide sollten Sie die Zahlung Ihrer Beiträge innerhalb der einmonatigen Zahlfrist veranlassen.

Mit der fristgerechten Zahlung schaffen Sie eine wichtige Voraussetzung, um Entschädigungen und Beihilfen für Ihre Tiere von der Tierseuchenkasse erhalten zu können.

Die Tierhalter, welche den elektronischen Versand gewählt haben, erhalten am 07.03.2017 eine Informations - Mail mit dem Hinweis, dass der Beitragsbescheid 2017 in Ihrem elektronischen Postfach bereit liegt. Sehen Sie bitte auch einige Tage nach dem 07.03.2017 in Ihrem Spam-Ordner nach, falls unsere E-Mail automatisch dorthin verschoben wurde.

Auch alle anderen Tierhalter haben ab dem 07.03.2017 die Möglichkeit, Ihren Beitragsbescheid 2017 in Ihrem elektronischen Postfach unter TSK-online einzusehen.



Neuer Beihilfeerlass ab 01. März 2017

Stichtagsmeldung zum 03.01.2017 – Rinderhalter

Wichtiger Hinweis an alle Rinderhalter

Die Tierseuchenkasse beabsichtigt am 31.01.2017 die Anzahl der Rinder zum Stichtag 03.01.2017 aus der HIT-Datenbank zu übernehmen. Deshalb bitten wir Sie, Ihre Rinderdaten in der HIT-Datenbank nochmals zu prüfen und eventuelle Korrekturen vorzunehmen. Prüfen Sie bitte, ob alle Kalbungen, Zugänge, Umstellungen und Abgänge vollständig gemeldet sind.



Stichtagsmeldung 03.01.2017

Stichtagsmeldung zum 03.01.2017 – Meldebogenversand dazu erfolgt am 29.12.2016

Bald ist es wieder soweit – die Tierseuchenkasse Brandenburg versendet die Meldebögen am 29.12.2016 an die Tierhalter im Land. Tragen Sie bitte Ihren Tierbestand zum Stichtag, den 03.01.2017, in den Meldebogen ein und senden diesen bis zum 15.01.2017 an die Tierseuchenkasse zurück.

Einfach und schnell können Sie ihre Meldung ab dem 29.12.2016 auch elektronisch erledigen. Gehen Sie dazu auf „Login zu TSK-online“ auf dieser Seite, loggen sich mit Tierseuchenkassennummer und Kennwort ein und gehen auf „Tierbestandsmeldung“. Dann füllen Sie sogleich den Meldebogen aus und senden diesen ab. – Fertig!



Stellenausschreibung:

Die Tierseuchenkasse sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Dezernentin/Dezernenten für die Tierseuchenvorsorge. Den vollständigen Ausschreibungstext finden Sie unter: www.lavg.brandenburg.de.
Senden Sie Ihre Bewerbung unter der Kenn-Nr.: 001/TSK zusammen mit allen erforderlichen Unterlagen bis zum 09.01.2017 an folgende Adresse:

Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) Zentrale Verwaltung Horstweg 57, 14478 Potsdam

oder per Mail an: personal@lavg.brandenburg.de

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!



Wichtige Information - Beitragsbescheide 2016 (18.03.2016)

Pressemitteilung - „Forum Tiergesundheit“ am 28.08.2014 in Cottbus (11.09.2014)

Pressemitteilung - Frühjahrsbeiratssitzung der Tierseuchenkasse Brandenburg (01.05.2014)

Kennzeichnung und Registrierung von Schweinen (13.01.2014)

Beiratssitzung der TSK Brandenburg (18.09.2013)

Festveranstaltung 20 Jahre TSK – Rückblick auf einen ereignisreichen Tag (05.07.2013)

Artikel Bauernzeitung: „Vorbeugen ist allemal besser“ (14.06.2013)

Artikel Bauernzeitung: „Partner der Landwirte“ (07.06.2013)

Tagesordnung zur Vortragsveranstaltung 20 Jahre TSK (30.05.2013)