Informationen für Pferdehalter
Allgemeine Information:

Die Registriernummer für Ihre Tierhaltung nach Viehverkehrsordnung (HIT- Nummern) wird vom zuständigen Veterinäramt vergeben.
Für die Meldung ist nach § 1 Abs. 5 der Verordnung zur Durchführung des Gesetzes zur Ausführung des Tiergesundheitsgesetzes (AGTierGesGDV) vom 11. Dezember 2014 ist derjenige verantwortlich, der die Tierhaltung nach § 26 Viehverkehrsverordnung der zuständigen Behörde (Veterinärämter) angezeigt hat. Wenn Pferde in einem Pensionsstall stehen, muss der Pensionsstallbetreiber seine eigenen Tiere und die eingestellten Pensionstiere melden.

Meldung:

Die Tierseuchenkasse erhebt auf Grundlage der Beitragsverordnung Beiträge von Tierhaltern im Land Brandenburg. Für die Beitragsberechnung werden die Tierhalter jährlich aufgefordert, ihre Tierzahlen vom Stichtag 03. Januar auf einem Meldeformular der Tierseuchenkasse mitzuteilen.

Beitrag:

-Für Pferde (einschließlich Ponys und Fohlen)derzeit beitragsfrei

Leistungen:

Voraussetzung für alle Leistungen ist, dass der Tierbesitzer seiner Melde- und Beitragspflicht gegenüber der Tierseuchenkasse nachgekommen ist.

Laborkosten im Landeslabor Berlin-Brandenburg (LLBB):
Transportkosten:

Weitere Informationen zu den Leistungen finden Sie im Beihilfeerlass