Informationen für Rinderhalter
Allgemeine Information:

Bitte führen Sie ihre HIT (Herkunftssicherung- und Informationssystem Tiere) Daten ordnungsgemäß, denn im Falle einer Inanspruchnahme oder Abforderung von Leistungen, werden die der Tierseuchenkasse gemeldeten Rinder mit den gemeldeten Rindern in der HIT abgeglichen. Haben Sie der Tierseuchenkasse zum Stichtag eine zu geringe Tierzahl gemeldet, so ergeht an Sie ein Nacherhebungsbescheid.

Meldung:

Die Tierseuchenkasse erhebt auf Grundlage der Beitragsverordnung Beiträge von Tierhaltern im Land Brandenburg. Für die Beitragsberechnung werden die Rinderzahlen am Stichtag 03. Januar von der Tierseuchenkasse aus der HIT-Datenbank übernommen (außer bei Neuanmeldungen). Der Beitrag wird automatisch gemindert, wenn der Tierseuchenkasse eine Bestätigung des zuständigen Amtstierarztes zur BHV1-Freiheit vorliegt.

Beitrag:

Für Rinder (einschließlich Kälber)

-je Rind2,10 €

Leistungen:

Voraussetzung für alle Leistungen ist, dass der Tierbesitzer seiner Melde- und Beitragspflicht gegenüber der Tierseuchenkasse nachgekommen ist.

Blutprobenentnahme:
Laborkosten im Landeslabor Berlin-Brandenburg (LLBB):
Transportkosten:
Sonstige Leistungen:

Weitere Informationen zu den Leistungen finden Sie im Beihilfeerlass